>> Wird der Newsletter nicht richtig dargestellt? Newsletter im Internet anschauen.
rkz.ch

April 2020

rkz.ch
Photo by Arie Wubben on Unsplash

Liebe Leserinnen und Leser

Hohe Feiertage sind den Medien seit Jahren ein willkommener Anlass, um über die «leeren Kirchen» zu berichten. Dieses Jahr werden sie am Karfreitag und in der Osternacht tatsächlich leer sein. Keine gemeinsame Stille vor dem Kreuz. Kein gemeinsames «Lumen Christi – Deo gratias» wenn die Flamme der Osterkerze in die dunkle Kirche scheint.

Wie viele alte und kranke Menschen, die längst nicht mehr zur Kirche gehen können, und solidarisch mit den Risikogruppen und den am Coronavirus Erkrankten, feiern viele Kirchgängerinnen und Kirchgänger Ostern dieses Jahr allein oder im kleinen Kreis.

Wir werden gewissermassen zurückversetzt zum ersten Karfreitag und in die Osternacht der ersten Jüngerinnen und Jünger: Konfrontiert mit der Realität des Todes und verunsichert folgen wir dem Rat «Bleiben sie zu Hause». Und wir sind herausgefordert, die Botschaft der Frauen neu zu verstehen, die vom Grab herkommend berichten «Er lebt! Er geht euch voraus nach Galiläa, dort werdet ihr ihn sehen.»

Den meisten begegnet der Auferstandene nicht in der Osternacht, sondern im Galiläa ihres Alltags. Eindringlich macht Ostern dieses Jahr darauf aufmerksam, was der Auftrag der Kirche und der Gläubigen ist: Die Gegenwart des Auferstandenen im Alltag zu entdecken und für andere erfahrbar zu machen. 

Feiern wir also Karfreitag und Ostern bewusst in den Zimmern unseres Alltags. Verbinden wir uns im Gebet, mit unseren hellen Kerzen und auch am Bildschirm oder Telefon miteinander und besonders mit jenen, die es auch sonst nicht anders feiern können. Denn «Ostern findet statt – nur anders!» 

Bleiben wir verbunden – auch wenn wir Abstand halten müssen.

Daniel Kosch


rkz.ch

Perspektiven in der Corona-Krise

Wie die Corona-Krise den Alltag der kantonalkirchlichen Organisationen und mitfinanzierten Institutionen beeinflusst, zeigen die nachfolgenden Interviews mit Betroffenen aus der Deutsschweiz, der Romandie und dem Tessin:

rkz.ch

Katholische Spitzenvertreterin zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Renata Asal-Steger ist seit Anfang Jahr RKZ-Präsidentin. Die Kämpferin für Veränderung ist auch als Diplomatin gefordert.
Weiterlesen →

rkz.ch

Jahres- und Finanzbericht 2019 der RKZ

«Wir alle sind Volk Gottes. Wir alle sind viele Glieder am einen Leib Jesu Christi, die Kirche gemeinsam gestalten. Diese ist auf Partizipation aller angelegt. Jede und jeder hat
eine Verantwortung und ist eingeladen, sich einzubringen.»
(Bischof Felix Gmür, Präsident der SBK, am RKZ Fokus 2019)
Jahresbericht 2019 →
Finanzbericht 2019→

rkz.ch

Der Synodale Weg in Deutschland

Vom 30. Januar bis 1. Februar 2020 hat in Frankfurt am Main die erste Synodalversammlung des Synodalen Weges der katholischen Kirche in Deutschland stattgefunden. An ihr nahmen die 230 Mitglieder der Synodalversammlung sowie der Apostolische Nuntius und 25 Beobachter aus verschiedenen Institutionen und dem benachbarten Ausland teil. Aus der Schweiz waren mit Daniel Kosch und Weihbischof Alain de Raemy, je eine Vertretung einer nationalen Laienorganisation und der Bischofskonferenz eingeladen.
Zum Bericht von Daniel Kosch →
Interview mit Daniel Kosch auf kath.ch→

rkz.ch

Frauen-Power für eine gleichberechtigte Kirche

Die neue Ausgabe des Informationsblatts der Katholischen Kirche im Kanton Zürich widmet sich den verschiedenen Aufbrüchen kirchlicher Frauen, die nicht länger Ungleichheit und Männerdominanz akzeptieren.
Weiterlesen →

rkz.ch

Bärenstark reicht zurzeit nicht!

Das Minifest 20 wird auf 21 verschoben!
Pressemitteilung vom 23. März 2020→

rkz.ch

Neue Stellenleiterin bei der DAMP

Nicole Oppliger-Burri wird ab 1. August 2020 neue Stellenleiterin für die Arbeitsstelle DAMP. Sie hat ihre religionspädagogische Ausbildung am Religionspädagogischen Insitut (RPI) der Universität Luzern absolviert und ist seit acht Jahren als kirchliche Jugendarbeiterin tätig.

Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz (RKZ)
Hirschengraben 66 | CH-8001 Zürich | T +41 44 266 12 00 | info@rkz.ch | www.rkz.ch

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten? >> Hier abmelden.